Bus Klasse D Fragen zu: Verhalten im Straßenverkehr

Verhalten im Straßenverkehr



Prüfungsfragen


2.2.03-020

Wie schnell dürfen Sie mit einem Bus mit Gepäckanhänger auf Landstraßen höchstens fahren?

2.2.03-021

Wie schnell dürfen Sie mit einem „Tempo-100-Bus“ auf einer Landstraße höchstens fahren?

2.2.03-204

Wie schnell dürfen Sie mit einem Bus mit Gepäckanhänger außerorts auf Landstraßen höchstens fahren?

2.2.03-205

Wie schnell dürfen Sie mit Ihrem Bus im Gelegenheitsverkehr außerhalb geschlossener Ortschaften (keine Autobahn oder Kraftfahrstraße) höchstens fahren?

2.2.03-206

Wie schnell dürfen Sie mit einem "Tempo-100-Bus" mit Gepäckanhänger auf der Autobahn höchstens fahren?

2.2.03-207

Wie schnell dürfen Sie mit einem "Tempo-100-Bus" auf der Landstraße höchstens fahren?

2.2.03-208

Wie schnell dürfen Sie mit einem "Tempo-100-Bus" auf der Autobahn höchstens fahren?

2.2.03-209

Wie schnell dürfen Sie mit einem "Tempo-100-Bus" auf einer Kraftfahrstraße ohne getrennte Fahrbahnen höchstens fahren?

2.2.03-210

Wie schnell dürfen Sie mit einem Bus außerhalb geschlossener Ortschaften fahren, wenn nicht für alle Fahrgäste Sitzplätze zur Verfügung stehen?

2.2.04-204

Sie fahren mit einem Bus außerorts auf einer Straße mit nur einem Fahrstreifen für jede Richtung. Welchen Abstand müssen Sie in der Regel zu einem Vorausfahrenden einhalten?

2.2.04-205

Sie fahren auf der Autobahn mit ca. 80 km/h. Welchen Abstand müssen Sie zum Vorausfahrenden einhalten? Mindestens

2.2.05-006

Nebel schränkt die Sicht auf knapp 50 m ein. Was gilt in dieser Situation für Kraftfahrzeuge über 7,5 t zulässiger Gesamtmasse?

2.2.05-201

Nebel schränkt die Sicht auf knapp 50 m ein. Was gilt in dieser Situation für Kraftfahrzeuge mit über 7,5 t zulässiger Gesamtmasse?

2.2.05-202

Sie fahren außerorts. Starker Regen schränkt die Sicht auf knapp 50 m ein. Was gilt in dieser Situation?

2.2.05-203

Auf der Autobahn schränkt starker Schneefall die Sicht auf knapp 50 m ein. Was gilt in dieser Situation?

2.2.12-201

Wo dürfen Sie innerorts Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 7,5 t zwischen 22.00 und 6.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen regelmäßig parken?

2.2.12-202

Wo dürfen Sie innerorts Linienbusse zwischen 22.00 und 6.00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen regelmäßig parken?

2.2.23-039

Was versteht man unter dem Begriff „Toter Winkel“?

2.2.23-046

Welche Aussagen treffen auf den Begriff „Toter Winkel“ zu? Der „Tote Winkel“ ist ein Bereich um das Fahrzeug, der

2.2.23-048

Sie möchten aus einer Parklücke am Fahrbahnrand ausfahren. Worauf müssen Sie besonders achten?

2.2.23-202

Was müssen Sie tun, um einen zweiachsigen Bus im Gefälle gegen Wegrollen zu sichern?

2.2.23-207

Worauf müssen Sie vor dem Abfahren achten?

2.2.23-208

Nach dem Parken wollen Sie weiterfahren. Worauf müssen Sie achten?

2.2.23-209

Sie wollen innerhalb geschlossener Ortschaften rechts abbiegen. Worauf müssen Sie achten?

2.2.23-210

Sie müssen verkehrsbedingt rückwärts fahren. Worauf müssen Sie achten?

2.2.23-211

Was versteht man unter dem Begriff Toter Winkel?

2.2.23-212

Wie kann die Gefährdung, die vom Toten Winkel ausgeht, reduziert werden?

2.2.23-213

Wie sichert man den Verkehrsraum hinter dem Fahrzeug beim Rückwärtsfahren von einem Grundstück in eine Straße ab?

2.2.34-202

Sie müssen wegen einer Panne außerhalb einer geschlossenen Ortschaft anhalten. Was müssen Sie tun?

2.2.34-203

Ihre Fahrgäste informieren Sie bei einer Autobahnfahrt über Rauchentwicklung im Bus. Was müssen Sie tun?

2.2.34-204

Bei einem Unfall stürzt Ihr Bus um und die Türen lassen sich nicht mehr öffnen. Was müssen Sie tun?

2.2.34-205

Sie werden bei Nebel auf der Autobahn in einen Massenunfall verwickelt. Der Bus wird dabei von anderen Fahrzeugen eingekeilt. Was müssen Sie tun?

2.2.34-206

Sie müssen wegen einer Panne auf dem rechten Seitenstreifen einer Autobahn anhalten. Was müssen Sie tun?

2.2.34-207

Wer ist Beteiligter an einem Verkehrsunfall?

2.2.34-208

Muss der an einem Unfall Beteiligte sein Fahrzeug beiseite fahren?

2.2.03-020

Wie schnell dürfen Sie mit einem Bus mit Gepäckanhänger auf Landstraßen höchstens fahren?

2.2.03-021

Wie schnell dürfen Sie mit einem „Tempo-100-Bus“ auf einer Landstraße höchstens fahren?

2.2.03-204

Wie schnell dürfen Sie mit einem Bus mit Gepäckanhänger außerorts auf Landstraßen höchstens fahren?

2.2.03-205

Wie schnell dürfen Sie mit Ihrem Bus im Gelegenheitsverkehr außerhalb geschlossener Ortschaften (keine Autobahn oder Kraftfahrstraße) höchstens fahren?

2.2.03-206

Wie schnell dürfen Sie mit einem "Tempo-100-Bus" mit Gepäckanhänger auf der Autobahn höchstens fahren?

2.2.03-207

Wie schnell dürfen Sie mit einem "Tempo-100-Bus" auf der Landstraße höchstens fahren?

2.2.03-208

Wie schnell dürfen Sie mit einem "Tempo-100-Bus" auf der Autobahn höchstens fahren?

2.2.03-209

Wie schnell dürfen Sie mit einem "Tempo-100-Bus" auf einer Kraftfahrstraße ohne getrennte Fahrbahnen höchstens fahren?

2.2.03-210

Wie schnell dürfen Sie mit einem Bus außerhalb geschlossener Ortschaften fahren, wenn nicht für alle Fahrgäste Sitzplätze zur Verfügung stehen?

2.2.04-204

Sie fahren mit einem Bus außerorts auf einer Straße mit nur einem Fahrstreifen für jede Richtung. Welchen Abstand müssen Sie in der Regel zu einem Vorausfahrenden einhalten?

2.2.04-205

Sie fahren auf der Autobahn mit ca. 80 km/h. Welchen Abstand müssen Sie zum Vorausfahrenden einhalten? Mindestens

2.2.05-006

Nebel schränkt die Sicht auf knapp 50 m ein. Was gilt in dieser Situation für Kraftfahrzeuge über 7,5 t zulässiger Gesamtmasse?

2.2.05-201

Nebel schränkt die Sicht auf knapp 50 m ein. Was gilt in dieser Situation für Kraftfahrzeuge mit über 7,5 t zulässiger Gesamtmasse?

2.2.05-202

Sie fahren außerorts. Starker Regen schränkt die Sicht auf knapp 50 m ein. Was gilt in dieser Situation?

2.2.05-203

Auf der Autobahn schränkt starker Schneefall die Sicht auf knapp 50 m ein. Was gilt in dieser Situation?

2.2.12-201

Wo dürfen Sie innerorts Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 7,5 t zwischen 22.00 und 6.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen regelmäßig parken?

2.2.12-202

Wo dürfen Sie innerorts Linienbusse zwischen 22.00 und 6.00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen regelmäßig parken?

2.2.23-039

Was versteht man unter dem Begriff „Toter Winkel“?

2.2.23-046

Welche Aussagen treffen auf den Begriff „Toter Winkel“ zu? Der „Tote Winkel“ ist ein Bereich um das Fahrzeug, der

2.2.23-048

Sie möchten aus einer Parklücke am Fahrbahnrand ausfahren. Worauf müssen Sie besonders achten?

2.2.23-202

Was müssen Sie tun, um einen zweiachsigen Bus im Gefälle gegen Wegrollen zu sichern?

2.2.23-207

Worauf müssen Sie vor dem Abfahren achten?

2.2.23-208

Nach dem Parken wollen Sie weiterfahren. Worauf müssen Sie achten?

2.2.23-209

Sie wollen innerhalb geschlossener Ortschaften rechts abbiegen. Worauf müssen Sie achten?

2.2.23-210

Sie müssen verkehrsbedingt rückwärts fahren. Worauf müssen Sie achten?

2.2.23-211

Was versteht man unter dem Begriff Toter Winkel?

2.2.23-212

Wie kann die Gefährdung, die vom Toten Winkel ausgeht, reduziert werden?

2.2.23-213

Wie sichert man den Verkehrsraum hinter dem Fahrzeug beim Rückwärtsfahren von einem Grundstück in eine Straße ab?

2.2.34-202

Sie müssen wegen einer Panne außerhalb einer geschlossenen Ortschaft anhalten. Was müssen Sie tun?

2.2.34-203

Ihre Fahrgäste informieren Sie bei einer Autobahnfahrt über Rauchentwicklung im Bus. Was müssen Sie tun?

2.2.34-204

Bei einem Unfall stürzt Ihr Bus um und die Türen lassen sich nicht mehr öffnen. Was müssen Sie tun?

2.2.34-205

Sie werden bei Nebel auf der Autobahn in einen Massenunfall verwickelt. Der Bus wird dabei von anderen Fahrzeugen eingekeilt. Was müssen Sie tun?

2.2.34-206

Sie müssen wegen einer Panne auf dem rechten Seitenstreifen einer Autobahn anhalten. Was müssen Sie tun?

2.2.34-207

Wer ist Beteiligter an einem Verkehrsunfall?

2.2.34-208

Muss der an einem Unfall Beteiligte sein Fahrzeug beiseite fahren?

iFahrschule jetzt laden
Klassenbestimmung:

Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder - zur Personenbeförderung mit mehr als 16 Sitzplätzen außer dem Führersitz mit einer zulässigen Gesamtmasse mit mehr als 3500 kg (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).

Bei Ersterteilung betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten oder medizinisch-psychologisches Gutachten. Nach jeweils 5 Jahren ärztliche Untersuchung, sowie ein augenärztliches Gutachten. Ab dem 50. Geburtstag sowie bei jeder folgenden Verlängerung wird wie bei der Ersterteilung verfahren.

  • beinhaltet D1
  • nur mit Klasse B
  • ab 21 Jahre
blogrezensionen
ChessyChess: sehr tolles App.

man kann überall üben! am strand, im urlaub etc. genial
bLuB0r: Super!

Hab damit meine Motorradtheorie bestanden mit 0 Fehlern, außerdem billiger als normale Bögen und hat alle Klassen! Kaufen!!