Bus Klasse D Fragen zu: Zulassung zum Straßenverkehr, Fahrzeugpapiere, Fahrerlaubnis

Vorschriften über den Betrieb der Fahrzeuge


Zulassung zum Straßenverkehr, Fahrzeugpapiere, Fahrerlaubnis



Prüfungsfragen


2.6.02-028

Welche der aufgeführten Dokumente müssen Sie mitführen, wenn Sie einen Bus im Gelegenheitsverkehr im Inland führen?

2.6.02-203

Sie besitzen die Fahrerlaubnis der Klasse D. Ihr Bus hat folgende Daten: Leermasse 13.000 kg, zulässige Gesamtmasse 18.000 kg, zulässige Anhängelast 2.000 kg. Welchen Anhänger dürfen Sie mitführen? Einen Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von

2.6.02-204

Für welche Dauer wird eine Fahrerlaubnis der Klasse D oder D1 höchstens erteilt?

2.6.02-205

Welche Papiere müssen Sie im Gelegenheitsverkehr mitführen und auf Verlangen zuständigen Personen zur Prüfung aushändigen?

2.6.02-206

Was kann dazu führen, dass Ihre Eignung als Busfahrer überprüft werden muss? Zweifel an

2.6.02-207

Wann erlischt eine Fahrerlaubnis der Klasse D oder D1?

2.6.02-208

Welche Papiere müssen Sie als Busfahrer im grenzüberschreitenden Verkehr mitführen, wenn Fahrgäste befördert werden?

2.6.02-209

Wann darf ein Busfahrer den Fahrdienst nicht ausüben?

2.6.02-210

Ihr Bus ist an allen Sitzplätzen mit vorgeschriebenen Sicherheitsgurten ausgerüstet. Sie fahren im Gelegenheitsverkehr. Was ist richtig?

2.6.02-212

Ist die Genehmigungsurkunde oder gekürzte amtliche Ausfertigung bei Fahrten im Gelegenheitsverkehr mitzuführen?

2.6.02-213

Welche der aufgeführten Papiere muss der Fahrer eines Busses im Gelegenheitsverkehr im Inland mitführen?

2.6.02-214

Welche Kontrolldokumente hat ein Fahrer beim grenzüberschreitenden Gelegenheitsverkehr mit einem Bus innerhalb der EU-Staaten mitzuführen?

2.6.02-215

Welches Dokument ist im grenzüberschreitenden Verkehr mit einem Bus innerhalb der EU-Staaten mitzuführen?

2.6.02-226

Welche Gültigkeitsdauer besitzt die Genehmigung für Gelegenheitsverkehr (national)?

2.6.02-407

Welche der aufgeführten Dokumente müssen Sie mitführen, wenn Sie einen?Bus im grenzüberschreitenden Gelegenheitsverkehr innerhalb der EU-Staaten fahren möchten?

2.6.02-028

Welche der aufgeführten Dokumente müssen Sie mitführen, wenn Sie einen Bus im Gelegenheitsverkehr im Inland führen?

2.6.02-203

Sie besitzen die Fahrerlaubnis der Klasse D. Ihr Bus hat folgende Daten: Leermasse 13.000 kg, zulässige Gesamtmasse 18.000 kg, zulässige Anhängelast 2.000 kg. Welchen Anhänger dürfen Sie mitführen? Einen Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von

2.6.02-204

Für welche Dauer wird eine Fahrerlaubnis der Klasse D oder D1 höchstens erteilt?

2.6.02-205

Welche Papiere müssen Sie im Gelegenheitsverkehr mitführen und auf Verlangen zuständigen Personen zur Prüfung aushändigen?

2.6.02-206

Was kann dazu führen, dass Ihre Eignung als Busfahrer überprüft werden muss? Zweifel an

2.6.02-207

Wann erlischt eine Fahrerlaubnis der Klasse D oder D1?

2.6.02-208

Welche Papiere müssen Sie als Busfahrer im grenzüberschreitenden Verkehr mitführen, wenn Fahrgäste befördert werden?

2.6.02-209

Wann darf ein Busfahrer den Fahrdienst nicht ausüben?

2.6.02-210

Ihr Bus ist an allen Sitzplätzen mit vorgeschriebenen Sicherheitsgurten ausgerüstet. Sie fahren im Gelegenheitsverkehr. Was ist richtig?

2.6.02-212

Ist die Genehmigungsurkunde oder gekürzte amtliche Ausfertigung bei Fahrten im Gelegenheitsverkehr mitzuführen?

2.6.02-213

Welche der aufgeführten Papiere muss der Fahrer eines Busses im Gelegenheitsverkehr im Inland mitführen?

2.6.02-214

Welche Kontrolldokumente hat ein Fahrer beim grenzüberschreitenden Gelegenheitsverkehr mit einem Bus innerhalb der EU-Staaten mitzuführen?

2.6.02-215

Welches Dokument ist im grenzüberschreitenden Verkehr mit einem Bus innerhalb der EU-Staaten mitzuführen?

2.6.02-226

Welche Gültigkeitsdauer besitzt die Genehmigung für Gelegenheitsverkehr (national)?

2.6.02-407

Welche der aufgeführten Dokumente müssen Sie mitführen, wenn Sie einen?Bus im grenzüberschreitenden Gelegenheitsverkehr innerhalb der EU-Staaten fahren möchten?

iFahrschule jetzt laden
Klassenbestimmung:

Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder - zur Personenbeförderung mit mehr als 16 Sitzplätzen außer dem Führersitz mit einer zulässigen Gesamtmasse mit mehr als 3500 kg (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).

Bei Ersterteilung betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten oder medizinisch-psychologisches Gutachten. Nach jeweils 5 Jahren ärztliche Untersuchung, sowie ein augenärztliches Gutachten. Ab dem 50. Geburtstag sowie bei jeder folgenden Verlängerung wird wie bei der Ersterteilung verfahren.

  • beinhaltet D1
  • nur mit Klasse B
  • ab 21 Jahre
blogrezensionen
User_321: Ganz große Klasse

Habe heute die Theorieprüfung mit 0 Fehlerpunkten bestanden dank dieser App! Dafür hat sich diese verhältnissmaßig teure App wirklich gelohnt. Bin äußerst zufrieden. Weiter so!??
4wid: Super!!!

Habe nur mit diesem App gelernt und die Theorieprüfung sofort bestanden!