Motorrad Klasse M Fragen zu: Fahrbetrieb, Fahrphysik, Fahrtechnik

Technik


Fahrbetrieb, Fahrphysik, Fahrtechnik



Prüfungsfragen


2.7.01-023

Was müssen Sie bedenken, wenn Sie einen Beifahrer mitnehmen?

2.7.01-024

Was muss man tun, um bremsbereit zu sein?

2.7.01-025

Warum neigt das Hinterrad eines Motorrades beim Bremsen eher zum Blockieren als das Vorderrad? Weil beim Bremsen das Hinterrad

2.7.01-026

Was ist beim Befahren von Kurven in Gefällstrecken richtig?

2.7.01-027

Sie fahren zügig in eine Kurve, die in ihrem Verlauf enger wird, als es zunächst aussah. Was tun Sie?

2.7.01-028

Was ist beim Aufbocken (Mittelständer) von Motorrädern besonders zu beachten? Die Abstellfläche

2.7.01-029

Warum ist das Gebot, auf Sicht zu fahren, in Kurven besonders wichtig?

2.7.01-030

Wie können Sie der Fliehkraft entgegenwirken?

2.7.01-031

Was kann geschehen, wenn ein Motorrad stark beschleunigt wird?

2.7.01-032

Was muss vor dem Fahren mit hoher Zuladung verändert werden?

2.7.01-033

Welche Kontrollen sind vor Fahrtbeginn besonders wichtig?

2.7.01-034

In welchen Fällen darf man nur sehr gefühlvoll bremsen?

2.7.01-035

Wie ist ein Motorrad im Regelfall abzubremsen?

2.7.01-036

Warum müssen beim Motorrad beide Bremsen immer voll wirksam sein?

2.7.01-037

Bestehen Unterschiede bei der Blockierneigung der Räder?

2.7.01-038

Bestehen Unterschiede in der Wirkung der Bremsen?

2.7.01-039

Sie geraten unerwartet auf Rollsplitt. Welches Verhalten ist richtig?

2.7.01-040

Ihr Fahrzeug war längere Zeit bei feuchtem Wetter im Freien abgestellt. Womit müssen Sie bei den ersten Bremsungen rechnen?

2.7.01-041

Was kann die Ursache für das Wegrutschen eines Mofas beim Kurvenfahren sein?

2.7.01-042

Wann verlängert sich der Bremsweg?

2.7.01-044

Was erhöht die Gefahr, bei schneller Fahrt aus der Kurve zu "fliegen"?

2.7.01-045

Was ist beim Kontrollieren des Reifenluftdrucks zu berücksichtigen?

2.7.01-047

Wodurch wird die auf ein Fahrzeug wirkende Fliehkraft bei Kurvenfahrt vergrößert?

2.7.01-023

Was müssen Sie bedenken, wenn Sie einen Beifahrer mitnehmen?

2.7.01-024

Was muss man tun, um bremsbereit zu sein?

2.7.01-025

Warum neigt das Hinterrad eines Motorrades beim Bremsen eher zum Blockieren als das Vorderrad? Weil beim Bremsen das Hinterrad

2.7.01-026

Was ist beim Befahren von Kurven in Gefällstrecken richtig?

2.7.01-027

Sie fahren zügig in eine Kurve, die in ihrem Verlauf enger wird, als es zunächst aussah. Was tun Sie?

2.7.01-028

Was ist beim Aufbocken (Mittelständer) von Motorrädern besonders zu beachten? Die Abstellfläche

2.7.01-029

Warum ist das Gebot, auf Sicht zu fahren, in Kurven besonders wichtig?

2.7.01-030

Wie können Sie der Fliehkraft entgegenwirken?

2.7.01-031

Was kann geschehen, wenn ein Motorrad stark beschleunigt wird?

2.7.01-032

Was muss vor dem Fahren mit hoher Zuladung verändert werden?

2.7.01-033

Welche Kontrollen sind vor Fahrtbeginn besonders wichtig?

2.7.01-034

In welchen Fällen darf man nur sehr gefühlvoll bremsen?

2.7.01-035

Wie ist ein Motorrad im Regelfall abzubremsen?

2.7.01-036

Warum müssen beim Motorrad beide Bremsen immer voll wirksam sein?

2.7.01-037

Bestehen Unterschiede bei der Blockierneigung der Räder?

2.7.01-038

Bestehen Unterschiede in der Wirkung der Bremsen?

2.7.01-039

Sie geraten unerwartet auf Rollsplitt. Welches Verhalten ist richtig?

2.7.01-040

Ihr Fahrzeug war längere Zeit bei feuchtem Wetter im Freien abgestellt. Womit müssen Sie bei den ersten Bremsungen rechnen?

2.7.01-041

Was kann die Ursache für das Wegrutschen eines Mofas beim Kurvenfahren sein?

2.7.01-042

Wann verlängert sich der Bremsweg?

2.7.01-044

Was erhöht die Gefahr, bei schneller Fahrt aus der Kurve zu "fliegen"?

2.7.01-045

Was ist beim Kontrollieren des Reifenluftdrucks zu berücksichtigen?

2.7.01-047

Wodurch wird die auf ein Fahrzeug wirkende Fliehkraft bei Kurvenfahrt vergrößert?

iFahrschule jetzt laden
Klassenbestimmung:

Kleinkrafträder (Krafträder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3)und Fahrräder mit Hilfsmotor (Krafträder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschinen oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3, die zusätzlich hinsichtlich der Gebrauchsfähigkeit die Merkmale von Fahrädern aufweisen)

  • ab 16 Jahre
  • keine Befristung der Besitzdauer

Ausnahmen der Klasse M:

  • Wer vor dem 01.04.1965 geboren ist, darf Mofa auch ohne Prüfbescheinigung fahren.
  • Wer im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, gleich welcher Klasse, benötigt zum Führen eines Mofas ebenfalls keine Prüfbescheinigung

Als Kleinkrafträder gelten auch:

  • Krafträder mit max. 50 cm3 Hubraum und einer bbH von max. 50 km/h, wenn sie bis zum 31.12.2001 erstmals in Verkehr gekommen sind.
  • Kleinkrafträder, die nach dem Recht der ehemaligen DDR bis zum 28.02.1992, erstmals in den Verkehr gekommen sind.
blogrezensionen
r.kh: Super App. Habe ohne Fehlerpunkte die Prüfung bestanden.

Super App mit höchste Qualität und hilfreiche Statistik.
Thunderfox: Genial

Echt super danke an die Entwickler.