Motorrad Klasse A Prüfung - Prüfungsfrage:

Vorschriften über den Betrieb der Fahrzeuge
Zulassung zum Straßenverkehr, Fahrzeugpapiere, Fahrerlaubnis
2.62.6.02-005

Welche Veränderungen können zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen?

Antworten:
  • Änderungen des Übersetzungsverhältnisses

  • Änderungen am Motor zur Leistungssteigerung

  • Einbau eines elektrischen Anlassers

iFahrschule jetzt laden
Klassenbestimmung:

Krafträder(Zweiräder, auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm3 oder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h.

Die Fahrerlaubnis der Klasse A berechtigt nur zum Führen von Krafträdern mit einer Motorleistung von nicht mehr als 25 kW und einem Verhältnis von Leistung/Leergewicht von nicht mehr als 0,16 kW/kg, bis zum Ablauf von zwei Jahren nach der Erteilung.
Dies gilt nicht, wenn der Bewerber bei der Erteilung der Fahrerlaubnis das 25. Lebensjahr vollendet hat.

  • beinhaltet A1,M
  • ab 18/25 Jahre
  • keine Befristung der Besitzdauer
blogrezensionen
towade: Einfach genial!

Ich habe die theoretische Prüfung dank iFahrschule im ersten Anlauf mit 0 Fehlerpunkten bestanden.
Sascha8010: Absolute Spitze!

Mir wurde vom Fahrlehrer davon abgeraten. Gut, dass ich nicht drauf gehört habe!!! Heute die Prüfung mit 0 Fehlerpunkten bestanden. Perfekt